Statistisches Amt Basel-Stadt
Binningerstrasse 6
Postfach, 4001 Basel
Tel. +41 61 267 87 27
Fax +41 61 267 87 37
Tonband +41 61 267 87 33
E-Mail stata@bs.ch


Öffnungszeiten Bibliothek:
Montag - Freitag 8 - 12
oder nach Vereinbarung

Stadtplan

 

Aktuelles aus der Statistik

24.07.2014 // Wachstum der baselstädtischen Wohnbevölkerung dauert an

Entwicklung der Wohnbevölkerung

Die Wohnbevölkerung des Kantons Basel-Stadt erhöhte sich im Juni um 179 auf 196 141, über zwölf Monate betrug der Anstieg 0,8%. Der Anteil der Ausländerinnen und Ausländer an der Gesamtbevölkerung lag bei 34,7%.

Weiter zur Statistischen Mitteilung

 

15.07.2014 // Höchstwert bei den Übernachtungen im Juni 2014

Entwicklung der Logiernächte nach Herkunft der Gäste

Im Juni 2014 verzeichneten die Basler Hotels mit 108 469 Übernachtungen das beste je in einem Juni ausgewiesene Resultat. Verglichen mit dem Vorjahresmonat entspricht dies einer Zunahme um 0,9% bzw. 919 Logiernächte. Die Zahl der Logiernächte hat im ersten Halbjahr 2014 um 4 852 auf 542 003 Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zugenommen. Noch nie wurden von Januar bis Juni so viele Logiernächte von Schweizer Gästen registriert.

Weiter zur Statistischen Mitteilung

 

08.07.2014 // Basler Index im Juni 2014

Basler Index der Konsumentenpreise

Der Basler Index der Konsumentenpreise ist im Juni gegenüber dem Vormonat um 0,1% auf 99,5 Punkte gesunken. Verglichen mit Juni 2013 ist das Preisniveau unverändert geblieben: Die Jahresteuerung liegt damit nach März und April zum dritten Mal seit Jahresbeginn 2014 bei 0,0%.

Weiter zur Statistischen Mitteilung

 

02.07.2014 // Lohnstrukturerhebung

Lohnstrukturerhebung

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat vor kurzem die Ergebnisse der Lohnstrukturerhebung 2012 veröffentlicht. In der Privatwirtschaft der Nordwestschweiz beträgt der Bruttomedianlohn 6 440 Franken, was einer Zunahme um 4% gegenüber 2010 entspricht. Im nationalen Vergleich liegt der Medianlohn in der Nordwestschweiz 2012 um rund 5% höher als im Durchschnitt. Die höchsten Medianlöhne erreichen die Pharmaindustrie sowie die Forschung und Entwicklung. Am anderen Ende der Lohnskala finden sich die Branchen der persönlichen Dienstleistungen und das Gastgewerbe.

Weiter zum Artikel

 

02.07.2014 // Steuern

Steuern 2014

In der vom Statistischen Amt jährlich aktualisierten Steuerstatistik des Kantons wird aus der Steuererklärung der natürlichen Personen unter anderem das Reineinkommen nach verschiedenen Merkmalen ausgewertet. Im Steuerjahr 2011 betrug das durchschnittliche Reineinkommen im Kanton Basel-Stadt pro Veranlagung 64 817 Franken. Nach Wohnviertel aufgeteilt zeigt sich, dass im Wohnviertel Bruderholz das durchschnittliche Reineinkommen pro Veranlagung am höchsten ist. Der tiefste durchschnittliche Wert verzeichnen die Wohnviertel Klybeck und Kleinhüningen.

Weiter zum Artikel

 

02.07.2014 // Konkurse

Konkurse

Die Zahl der im Kanton Basel-Stadt eröffneten Konkurse verringerte sich 2013 um 20%, nachdem sie im Jahr 2012 noch stark gestiegen war. Laut kantonalem Konkursamt wurden 2013 603 Konkurse eröffnet. Davon waren 349 Einzelpersonen und 254 Gesellschaften betroffen. Im Vergleich zu 2012 waren deutlich weniger Gesellschaften tangiert (-173), aber mehr Einzelpersonen (+21). Mit den Konkursdaten wurde auch die Anzahl Betreibungen in Basel-Stadt erfasst. Das kantonale Betreibungsamt musste 2013 insgesamt 72 673 Zahlungsbefehle erlassen, 806 weniger als im Jahr zuvor.

Weiter zum Artikel

 

02.07.2014 // Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt Basel-Stadt

Der Arbeitsmarkt im Stadtkanton entwickelt sich positiv. Ende Mai 2014 sind in Basel-Stadt 3 202 Personen als arbeitslos registriert, 184 weniger als im Vorjahresmonat. Zurückgegangen ist die Jugendarbeitslosigkeit, während die Zahl der Arbeitslosen über 50 Jahre zugenommen hat. Die Arbeitslosenquote in Basel-Stadt ist im Mai mit 3,4% so tief wie zuletzt in den Sommermonaten 2012. Um die saisonalen Effekte bereinigt liegt sie bei 3,5%. Im 1. Quartal 2014 nahm die Beschäftigung in der Nordwestschweiz um 1,8% zu. Die Zahl der in Basel-Stadt beschäftigten Grenzgänger und Grenzgängerinnen ist stabil.

Weiter zum Artikel

 

01.07.2014 // Wanderungsanalyse 2014

Das grosse Interesse am Thema Zu- und Abwanderung hat das Statistische Amt bewogen, jährlich eine Analyse der räumlichen Bevölkerungsbewegungen zu erstellen. Im nun zum dritten Mal vorliegenden Bericht wird untersucht, für welche Gruppen sich Wanderungsgewinne und für welche sich Wanderungsverluste ergeben haben. Erstmals enthält der Bericht auch ein Kapitel zu den Asylsuchenden und den vorläufig Aufgenommenen.

Zum Bericht, zur Statistischen Mitteilung, zur Präsentation

 

Häufig besuchte Seiten

Kennzahlenberichte: Ausführliche Berichte zu verschiedenen Themen.
Teuerungsrechner: Mit ein paar Klicks wissen, was der erste Lohn heute wert ist.
Thematische Suche: Hier finden Sie intuitiv zur gewünschten Information.
Glossar: Hier finden Sie die Definitionen und Erläuterungen statistischer Begriffe.
Basler Atlas: Räumliche Analysen vom «Oberrhein» bis hinunter auf Wohnblock-Ebene.
Tabellen: Alle Jahrbuchzahlen als Excel-Datei zum Herunterladen.

 
 

03.09.2009 // Basel-Stadt auf einen Blick

 

02.07.2014 // Dossier Basel Nr. 52

Dossier Basel Nr. 52

Das zweite Heft Wirtschaft & Arbeit dieses Jahres enthält Artikel zur Lohnstrukturerhebung, zur Steuerstatistik, zum Mietpreisindex, zu Konkursen, zu Exporten und zum Basler Arbeitsmarkt.

Das aktuelle Heft als PDF
Zum Bestellformular

 

29.05.2013 // Sozialberichterstattung 2013

Sozialberichterstattung 2013
 

20.12.2013 // Statistisches Jahrbuch 2013

Cover Jahrbuch 2013

Die 92. Ausgabe des Statistischen Jahrbuchs  liegt vor.

Weiter zur Statistischen Mitteilung, zum Bestellformular, zu den PDF-Dateien

 

11.04.2013 // Nachhaltigkeitsbericht 2013

Nachhaltigkeitsbericht 2013